Nach Anschlag auf BVB-Bus: Tatverdächtiger gefasst

21.04.2017

Das war schon wirklich heftig: Direkt neben dem Mannschaftsbus von Borussia Dortmund explodieren mehrere Sprengsätze - ein Spieler wird verletzt, der BVB und seine Fans stehen unter Schock. Dieser Anschlag ist jetzt knapp über eine Woche her und lange war nicht klar, ob es ein islamistischer Anschlag war oder zum Beispiel rechtsradikale Ultra-Fans dafür verantwortlich sind. Jetzt gibt es aber offenbar einen Tatverdächtigen.

Das berichtet die Bild-Zeitung. Eine Spezialeinheit der Polizei hat einen Russland-Deutschen Mann aus Baden-Württemberg heute Morgen festgenommen. Im Moment werden mehrere Häuser durchsucht, mehrere hundert Polizisten sind dabei und sammeln Beweismaterial.

Es geht dabei wohl um Geld. Der Mann soll nach Informationen der Bild ein großes Aktienpaket gekauft haben. Damit hätte er angeblich richtig Geld machen können, wenn die BVB-Aktie eingestürzt wäre. Durch diesen Anschlag soll er versucht haben, genau das zu erreichen, dachte er zumindest. Und deshalb ist die Polizei auch auf ihn gekommen: Die Bank soll der Polizei einen Hinweis gegeben haben. Außerdem war der Tatverdächtige den Angestellten des Hotels aufgefallen, vor dem der Anschlag verübt wurde. Er hatte nach einem Zimmer verlangt mit gutem Blick auf den Anschlagsort.

Zurück

On Air

Am Wochenende

mit Marcel Pfüller
von 04:00 bis 09:00 Uhr


» Playlist
» Webradio
» Studiomail

Staupiloten-Hotline

Wetter

Wettericon
Das aktuelle Wetter:
Märkischer Kreis

Am Vormittag scheint bei 15 Grad häufig die Sonne, nachmittags sind neben Wolkenlücken bei 18 Grad auch Schauer möglich. Es ist teilweise windig. In der Nacht kann es bei 10 Grad neblig sein.

» Das Wetter in Ihrer Stadt

Anzeige

Partner