Hochwasser: THW-Helfer aus dem MK weiter im Einsatz

14.06.2013

Mitarbeiter des Technischen Hilfswerks (THW) im Märkischen Kreis sind weiter im Hochwassergebiet in Sachsen-Anhalt im Einsatz. Nach Auskunft eines THW-Sprechers sichern zurzeit rund 60 Hilfskräfte aus dem Märkischen Kreis Häuser in dem Ort Wust mit Sandsäcken. Nach einem Deichbruch in der benachbarten Stadt Fischbeck vor einigen Tagen steigt der Hochwasserpegel in dem kleinen Ort weiter an. Bislang sei noch nicht absehbar, wann die Hilfskräfte des THW aus den Hochwassergebieten abgezogen werden - vorerst bleiben sie bis zum kommenden Wochenende im Einsatz. Eigentlich sollten die Helfer bereits heute in den Märkischen Kreis zurückkommen.

Zurück

On Air

Radio MK - Am Morgen

mit Janine Holst & Hanno Grundmann
von 05:00 bis 10:00 Uhr

» Playlist
» Webradio
» Studiomail

Von 0 auf Micra in 30 Sekunden

Justin Timberlake LIVE

Olympische Spiele in Südkorea

Wetter

Wettericon
Das aktuelle Wetter:
Märkischer Kreis

Bis zum Mittag sonnig bei 2 Grad, auch zum Nachmittag scheint die Sonne bei 2 Grad. Es ist teilweise windig. In der Nacht kühlt es sich bei klarem Himmel auf -4 Grad ab.

» Das Wetter in Ihrer Stadt

Staupiloten-Hotline

Aktuelle Blitzer

Lüdenscheid
In Lüdenscheid wird auf der Talstraße in Richtung Brügge an der Kreuzung mit dem Fastfood-Restaurant geblitzt. Erlaubt sind hier 50 km/h.

Schalksmühle
Schalksmühle, Richtung Heedfeld, steht am Klagebach ein Blitzer.

Hemer
Von Hemer in Richtung Ihmert wird auf der Ihmerter Straße am Ortseingang Bredenbruch geblitzt. 50 km/h sind da erlaubt.

Partner